Familie Nöldeke

Neuer Vorstand 2022!
Die Mehrheit der Website-Besucher fordert:
Vorstandsneuwahlen spätestens 2022.
- Auf in eine gemeinsame Zukunft!
Neuer Vorstand 2022!
           
           
           
           
           

Neuer Vorstand 2022

Nach der Zusammenfassung der Meldungen, die mich zu diesem Thema erreichen, möchte zumindest die eindeutige Mehrheit derjenigen, die sich hier geäußert haben, einen neuen Vorstand, und zwar spätestens 2022 bei der Familienversammlung.
Der Grund ist schlicht, dass der Vorstand nicht im Sinne der Familie handelt, die Familie vor vollendete Tatsachen und sich anschließend "tot" stellt, wenn es um Begründungen oder die Beantwortung von Rückfragen geht.
Die Personaldecke ist natürlich dünn und womöglich findet sich niemand sonst. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt... ;-)

Ihr macht euch keine "Vorstellung"

Wie man sich "vorstellen" kann, sind ein paar Dinge etwas anders gelaufen, als man hätte annehmen können. Weitere Berichte folgen demnächst.

Der Spaltungsversuch des Vorstands

Liebe Familie Nöldeke.
Im aktuellen Familienblatt Nummer 165 wird ganz beiläufig erwähnt, dass es nun eine neue Website gibt. So ganz korrekt ist das allerdings nicht...
Das Wichtigste für die Familie Nöldeke ist der Zusammenhalt, der bereits als § 1 in der Satzung geführt wird. Diesen Grundsatz ignoriert der Vorstand seit mehreren Monaten, wenn nicht Jahren, reagiert auf Einladungen zu Gesprächen nicht, hält sich nicht an Absprachen und Regeln und wenn man ihn darauf hinweist, erhält man keine Antwort. Fortgeführtes Ignorieren hat schlussendlich zum Ausschluss des Vorstandes geführt. Vollkommen zu Recht, wie sich damit belegen lässt, dass der Vorstand vor gut einem Vierteljahr heimlich, still und leise eine eigene Seite auf den Weg gebracht hat.
Damit ist die Spaltung der Familie, genauer gesagt die Abspaltung des Vorstands, dann nun auch amtlich.

Aber es besteht kein Grund zur Sorge: Alles bleibt beim Alten. Die "neue" Seite beinhaltet nur eine Startseite mit Bild, ein Impressum, eine Satzungsseite und informiert auf der Seite "Familienblätter", dass man dieselben per Mail anfordern kann, falls man einen entsprechenden Nachweis für den Bezug liefern kann. Es gibt also keine Familienblätter zum Download, keine News, keine App, keine Familienforschung, keine Beiträge und auch kein Miteinander.

Dies ist und bleibt die "Offizielle Website der Familie Nöldeke". - Am 10. Juli folgen weitere Details hierzu.

Die Nöldeke-Homepage

Hier ist kurz skizziert, wie sich die Homepage im Laufe der Jahre seit 2001 entwickelt und verändert hat.

So soll es sein

Wie soll eine Website dem Vorstand nach aussehen? Ein paar widersprüchliche Aussagen sind hier zusammengefasst.

Analyse "auf der anderen Seite"

Es gibt viele andere Seiten. Eine davon wurde hier einmal genauer beleuchtet. Die schlussendliche Erkenntnis ist, dass es sich dabei weder um ein Aushängeschild, noch eine Info-Plattform handelt. Im besten Fall ist das eine "Visitenkarte". Aber seht selbst....

Richtigstellung Editorial, Familienblatt 165

Im Familienblatt 165 gibt es ein Editorial, das überrascht. Nicht nur, dass es in unnachvollziehbarer Weise eine neue Website angekündigt, es gibt auch Darstellungen, die man so nicht stehen lassen kann.

Es fängt an mit

[...] Es liegen endlich alle Familienblätter in digitalisierter Form vor[...]

Das ist nicht ganz verkehrt, aber hier gehört der Hinweis dazu, dass der Vorstand an der Digitalisierung von über 160 Familienblatt-Exemplaren gar nicht beteiligt war, die Arbeit haben andere gemacht, und zwar für die Homepage www.familie-noeldeke.de und nicht für eine andere Website. Auch die digitalisierte Stammtafel ist nur für die Website zur Verfügung gestellt worden. Man brüstet sich mit dem Umfang der Sammlung und hat keinen Anteil daran, wendet sich sogar öffentlich gegen die Website, die all dies ermöglicht.

Dann heißt es

[...]Diejenigen, die Interesse an einzelnen Dokumenten oder allen Dateien haben, dürfen sich mit einer entsprechenden Bitte an den Vorstand wenden[...]

Danach folgt die Angabe einer ungültige Mail-Adresse. Der Vorstand empfindet es offenbar als Vorteil, die Verteilung jetzt per E-Mail-Anforderung zu übermitteln. Das ist technisch wegen der Größe schon ein Problem und verursacht, dass jedes Mal vom Anfordernden ein Beleg der Familienzugehörigkeit zu erbringen ist. Das ist sehr aufwendig, die Zuständigkeiten sind nicht klar und man gibt die Kontrolle über die Dokumente vollends aus der Hand.

Dann folgt

[...]Es gibt nun, so wie vor 9 Jahren gedacht [gemeint ist wohl "angedacht"] eine Homepage als Aushängeschild und Info-Plattform [..] Familienblatt 147, Editorial[...]

Der Vorstand präsentiert danach die neue Website. Das überrascht, denn genau das, was im Familienblatt 147 im Editorial steht, passt in keiner Weise zum jetzigen Vorstoß bzw. Alleingangs des Vorstands. Im Familienblatt 147 steht z. B., dass man sich im virtuellen Raum begegnet und alle Informationen rund um Familie, Familiengeschichte und Ahnenforschung findet. Nichts davon bietet die vermeintlich neue Seite.
Das gewünschte Aushängeschild und die Info-Plattform www.familie-noeldeke.de ist bereits seit Jahren erfolgreich im Betrieb und angestoßen wurde der Inhalt des Editorials im Familienblatt 147 durch Jan Karow, der auch die Runde einleitete, die sich im April 2012, genau als Antwort auf den Aufruf im Editorial, bereiterklärt hat, diese Aufgabe zu übernehmen.

Selbst Arnulf schreibt im Editorial von 2011: Klar, die Mühe, die dahinter liegenden riesigen Datenbanken mit Familien-Informationen zu bestücken und sinnvoll zu verbinden, muss selbstverständlich auch honoriert werden. [...]
Was "selbstverständlich honorieren" für den Vorstand bedeutet, sehen wir heute: Wir haben all das und noch viel mehr. Aber der Vorstand arbeitet dagegenan, verweigert sich jeder Unterstützung und lehnt allgemein die Kommunikation ab.

Die "andere Seite des Vorstands"

Dass "der Vorstand noch eine andere Seite hat", ist inzwischen vielen klar. Die Seite ist aber inhalts- und bedeutungslos. Wie im obigen Beitrag zu sehen, ist dort nicht viel zu sehen.
Kurzes Fazit dazu: Es ist nicht zu glauben, dass der Vorstand scheinbar gewissenlos die Arbeit anderer stiehlt, damit das Ehrenamt vieler Website-Mitarbeiter verletzt und nicht zuletzt die Arbeit des ehrenamtlichen Webmasters, die jetzt mehr als 15 Jahre andauert, einfach zu übergehen wagt. Und er meint, sich einfach mit einer neuen, faden Website aus der Affäre ziehen zu können. Aber er schadet nur öffentlich der Familie und ihrem Ansehen.
Vorab gab es keine Information zu dieser heimlich getroffenen Entscheidung und es fehlt nicht nur an Informationen, sondern auch an Rückgrat, diese Entscheidung der Spaltung zu vertreten und zu begründen.

Die Nöldeke-App

Die App für die ganze Familie findet ihr jetzt auch im AppStore für Android-Geräte bei Google Play™

Weitere Informationen zur App findet ihr auf dieser Seite!

Zum Vorstand

Dem Vorstand der Familie Nöldeke wurde am 01.10.2019 der interne Zugang zu dieser Seite entzogen. Für Anfang 2020 wurden mehrere Termine für Gespräche angeboten, die der Vorstand mehrheitlich bisher nicht angenommen hat.
Da der Vorstand zum Ende des Jahres 2019 noch einmal deutlich gemacht hat, sich nicht an Ansprachen zu halten, startet diese Website ohne den Vorstand in das Jahr 2020.
Weitere Gespräche sind nicht vorgesehen.

Chronik-/Archivarbeit

Im letzten Familienblatt #164 hat Hanns-Christian Nöldeke vorgestellt, nach welchem Verfahren die Arbeit an der Chronik wieder aufgenommen werden kann. Dazu wird eine "Zentrale" die alten DIN-A5-Seiten scannen und an Familienmitglieder senden, die bereit sind, diese per OCR oder durch Abschreiben und manuelles Korrigieren zu bearbeiten und zu erweitern und zurückzusenden, damit sie in ein zentales PDF- Dokument (ebenfalls DIN-A5) eingefügt werden können.
Bei diesem Vorschlag wurde die bereits in vielen Teilen umgesetzte Variante, alles in einem Online-Redaktionssystem auf nöldeke.de gemeinsam und transprarent für alle zu gestalten (jeder kann erkennen, wer, was wann und warum geändert hat; inkl. Volltextsuche und automatischer PDF-Ausdrucke), offenbar vom Vorstand abgeleht und kommt nun nicht mehr zum Tragen.

Allgemeines
zu dieser Website

Aktuelles rund um die Familie:

Familientreffen

Familien-Treffen in Bad Honnef

Weitere Informationen folgen

Rechnungsführer

Dr. Christian Nöldeke

Archivar

Dr. Eckhard Nöldeke

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz